Jahresrückblick 2018

Liebe Weinfreundinnen und Weinfreunde, liebe Gäste,

das Jahr neigt sich wieder einmal dem Ende zu. Zeit, um Rückschau zu halten, aber auch einen Blick nach vorne zu richten.
Rückschau 2018:
Das Jahr begann im März mit der harmonisch verlaufenden Mitgliederversammlung im Wehrhof.
Die Neuwahlen brachten folgendes Ergebnis:
Vorsitzender: G. Bleise
Schriftführer: W. Gradinger
Schatzmeisterin: E. Busch
Pressererent: P. Behringer
Beisitzer: G. U. Albrecht, R. Bartel, D. Kirchner, Th. Peters und G. Streuber.
Mit Erika Busch konnte die erste Frau für ein Vorstandsamt gewonnen werden. Sie übernahmdie Position der Schatzmeisterin.
Erfreulicherweise rückten die WF Albrecht und Peters in den Vorstand als neue Beisitzer auf. WF Behringer übernahm das lange verwaiste Amt des Pressereferenten. Vorsitzender Bleise wies darauf hin, dass viele Vorstandsmitglieder sich das letzte Mal bereit erklärt haben, im Vorstand mitzuwirken und bei der nächsten Wahl im Jahr 2020 altersbedingt
nicht mehr antreten wollen. Insofern bitten wir Sie zu überdenken, ob Sie sich bei der nächsten Wahl für ein Vorstandsamt einbringen möchten. Es macht Spaß.
Für das Weinkolleg im April unter dem Motto „Musik und Wein“ konnten wir mit den Wormser Barockbläsern eine tolle Gruppe gewinnen, die den musikalischen Teil hervorragend umsetzte und neben Barockliedern auch Swing,Tango und andere Musikrichtungen vortrugen. Dazu präsentierte die rheinhessische Weinprinzessin Cathrin Breitkopf die von den Weinfreunden
Egelhof, Streuber und Gradinger ausgewählten, zum Teil musikbeschallten, passenden Weine.
Die Ordensfahrt im Mai an die Ahr, von Weinfreund Dieter Kirchner wieder kreativ zusammengestellt, war gelungen. Ein schönes Hotel, herrliche Landschaften, interessante Führungen (Vulkanmuseum, Vulkanbrauerei, Regierungsbunker, historische Altstadt von Ahrweiler, Römervilla), sehr gute Weine – insgesamt ein harmonisches Paket für die Teilnehmer.
Danach folgte im Juli bei der Veranstaltung „Ein Weingut stellt sich vor“ der Besuch des Pfeddersheimer Weingutes Pfannebecker. Bei herrlichem Wetter konnten die Teilnehmer nach einer Betriebsführung die hervorragenden Weine mit einem vorzüglichen Essen auf der Terrasse mit Blick auf den neu angelegten „runden“ Weinberg genießen.
Die Veranstaltung „Kultur und Wein“ führte dann im August nach Fürfeld zum Hof Iben. WF Behringer hatte die Tour sehr gut organisiert. Sie begann mit einer Führung durch die Kapelle der ehemaligen Templerkommende, bei der die Wein- und Kulturbotschafterin die Geschichte der Templer aufzeigte. Anschließend besuchten wir das Weingut Rheingrafenhof in FreiLaubersheim, deren Familie bereits seit 1585 Weinbau betreibt. Dort konnten die Teilnehmer eine ausgezeichnete Weinprobe, dazu ein reichhaltiges kaltes Büffet genießen.
Ein besonderes Highlight dieses Jahres war der Vortrag vom Pedderschmer „Iceman“ Prof. Dr. Rolf Gradinger beim Stammtisch im August mit dem Thema „Polarimpressionen – Arktische Nacht – alles schläft – niemand wacht?“, bei welchem er uns wieder intensiv die Polarregionen in Wort und Bild näher brachte. Mit über 100 Teilnehmern die Veranstaltung mit
dem größten Zuspruch.
Bedingt durch die in diesem Jahr extrem frühe Traubenlese musste die Veranstaltung „Weinprobe am Stock“ leider ausfallen.
Das Ordensfest, mit der Neuaufnahme der Weinfreundin Ebling und des Weinfreundes Fritsch, stand unter dem Thema „1000 Jahre Wormser Dom“.
Zur Begrüßung nahm zum ersten Mal an einer Veranstaltung des Weinordens der „Pedderschmer Winzerborsch“ Marcel teil und richtete Grußworte an die Teilnehmer. Als Festredner informierte unser WF F. Lahr über die Geschichte des Wormser Doms. Schade, dass die Technik nicht klappte und die vorgesehenen Bilder nur zum Teil gezeigt werden konnten.
Nach dem Sektempfang mit einem Mainzer Domsekt der Sektkellerei Goldhand konnten insgesamt 4 Domglockenweine aus Worms mit je 2 Domweinen aus Speyer und Trier, von unserem WF Th. Peters sehr eloquent nähergebracht, verkostet werden. Dazu gab es einen reichhaltigen Tapasteller mit einem weiteren Dom-Wein aus Trier. Alles in allem wieder ein den Ordensvorgaben gerecht werdendes Event.
Am Jahresabschluss im Wehrhof nahmen rund 30 Weinfreundinnen und Weinfreunde, darunter 3 Gäste, teil. In einem Bildervortrag ließ WF W. Gradinger, unterstützt von seiner Frau V. Berdes, noch einmal das Ordensjahr Revue passieren. Der Abend klang mit einem gemütlichen
Beisammensein bei sehr leckerem Essen und einem schönen Gläschen Wein aus.
An dieser Stelle nochmals Dank an alle, die zum Gelingen der einzelnen Programmpunkte beigetragen haben.
Ein Ordensjahr geht damit zu Ende.
Allen Aktiven unseres Ordens danken wir für Ihre Mithilfe bei der Durchführung der Veranstaltungen im Sinne unserer Ordensziele.

Vorschau 2019:
Am 07.02. findet die Jahreshauptversammlung im Wehrhof statt. Wir würden uns freuen, Sie dann recht zahlreich begrüßen zu dürfen.
Am 30.03. geht es mit dem Weinkolleg „Weinkrimilesung incl. Weinprobe mit Andreas Wagner“in Pfeddersheim im Ev. Gemeindehaus weiter.
Die Ordensfahrt nach Auxerre ist terminiert vom 12.-18.05.. Die Einladung liegt Ihnen bereits vor. Die Fahrt ist inzwischen ausgebucht.
Im Juli ist „Ein Weingut stellt sich vor“ beabsichtigt.
„Kultur in Rheinhessen“ ist im August in Planung mit einer Besichtigung von Schloss und Schlosspark WO-Herrnheim mit einem Abschluss im Weingut Müsel.
Im September ist eine „Herbstfahrt“ an die Nahe mit Besuch eines Küfers und einem Weingut vorgesehen.
Als Abschluss des Veranstaltungsreigens steht im Oktober das 45. Ordensfest an.
Der Vorstand wünscht Ihnen allen ein frohes und gesegnetes
Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Vivat Paternam – Vivat Vinum